Mentoring

Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Von 2005 bis 2020 schrieb der Förderkreis für Raum- und Umweltforschung e.V. (FRU) Mentoring-Programme für Nachwuchskräfte in Wissenschaft und Praxis der Raum- und Umweltplanung in Kooperation mit der Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft (ARL) und der HafenCity Universität Hamburg (HCU) aus.
Ab 2022 führt der FRU dieses Mentoring in alleiniger Verantwortung durch.
Ziel des Programms ist es, junge Frauen beim Start in das Berufsleben und bei der weiteren beruflichen Entwicklung zu unterstützen. Insbesondere soll das Mentoring qualifizierten Nachwuchskräften in Raum- und Umweltplanung fachliche und soziale Kompetenzen vermitteln, um in leitende Positionen aufsteigen zu können. Hierbei geht es beispielsweise um Entscheidungsfähigkeit, Innovationsfreudigkeit, Belastbarkeit und Beharrlichkeit. Schließlich kann durch das Programm auch die personale Kompetenz verbessert werden, indem die Teilnehmerinnen beispielsweise ihr Selbstmanagement und ihre Eigenverantwortung stärken.

Die Mentorinnen und Mentoren unterstützen ihre Mentees auch durch Einblicke in ihr Berufsleben und durch Kontaktvermittlung. Zu jedem Mentoringprogramm gehört die Teilnahme der Mentees an zwei Qualifikationskursen, von denen einer durch den FRU finanziert wird. Die Mentoring-Programme erfreuen sich großer Beliebtheit. Die Nachfrage nach Mentoringplätzen ist regelmäßig höher als das Angebot. Seit 2005 konnten rund 80 Mentees gefördert werden. Wer sich für die Mentoring-Programme interessiert, findet auch hier nähere Informationen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Mentorinnen und Mentoren, die durch ihr ehrenamtliches Engagement die Durchführung der Programme erst ermöglichen!

Mentoring-Jahrgänge